Ein neuer Verein in Chorweiler gegründet

1111111111Rating 0.00 (0 Votes)

b_350_233_16777215_00_images_Artikel_Chorweiler_2016_12_mitgruender.jpegDie Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. (LmDR) gibt es in Deutschland seit gut 66 Jahren. Neben anderen Landsmannschaften im Bund der Vertriebenen ist sie eine feste politische und kulturelle Größe. Bei den Spätaussiedlern aus der ehemaligen UdSSR, die Ende der 80er, Anfang der 90er massenhaft nach Deutschland eingereist sind, ist sie allerdings kaum bekannt. In Köln nicht, auch in Chorweiler nicht. Das soll sich aber jetzt ändern.

Denn am Sonntag, dem 27. November wurde in Chorweiler in der Kulturbrücke der Landesverband der Jugend-LmDR-NRW gegründet. Als Vorsitzenden hat man Roman Friedrich gewählt. Und das könnte eine gute Voraussetzung dafür sein, dass der neue Verein wirklich mit Leben gefüllt wird. Roman (35) ist studierter Soziologe, der schon seit mehreren Jahren als Streetworker in Chorweiler unterwegs ist. Er hat einen hohen Bekanntheitsgrad unter den Jugendlichen im Stadtteil, aber auch stadtweit, kennt die Problemlagen, auch speziell in den Familien der Russlanddeutschen. Roman ist gut vernetzt und verfügt über hohe Medienkompetenz. "Im neuen Verein möchten wir sowohl niederschwellige als auch anspruchsvolle Angebote machen, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen orientieren. Es geht um die Stärkung der Familien, Bildungsarbeit, interkulturellen und interreligiösen Austausch, Empowerment und Förderung der Integration der jungen Russlanddeutschen," - sagt Roman Friedrich - "Wir haben vieles vor und laden die russlanddeutschen Jugendlichen, jungen Erwachsenen und "Junggebliebene" in ganz NRW herzlich ein, bei uns mitzumachen". Interessierte können Roman per E-Mail friedrich@frontliner-institut.de kontaktieren.

02.12.2016, Alexander Litzenberger

Auf dem Foto: (von links) Walter Gauks, Bundesvorsitzender der Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. (LmDR); Roman Friedrich, Vorsitzender der Jugend-LmDR in NRW; Nelli Geger, Vorsitzende der Jugend-LmDR in Bayern und Dietmar Schulmeister, Sprecher der Landesgruppe NRW der LmDR. Foto: chorweiler-panorama.de

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren