„Euer Song für Köln“

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Auf dem Foto (v. l.): Björn Heuser (Sänger und Jurymitglied), Uwe Eichner (Vorstandsvorsitzender der GAG Immobilien AG), Linus (Entertainer und Schirmherr des Wettbewerbs), Daniel Müller von
Auf dem Foto (v. l.): Björn Heuser (Sänger und Jurymitglied), Uwe Eichner (Vorstandsvorsitzender der GAG Immobilien AG), Linus (Entertainer und Schirmherr des Wettbewerbs), Daniel Müller von
GAG-Talentwettbewerb geht in die dritte Runde

Nach kölscher Zählart ist es nun Brauchtum: Zum dritten Mal veranstaltet die GAG Immobilien AG ihren Talentwettbewerb für Nachwuchsmusikerinnen und -musiker. Unter dem Motto „Euer Song für Köln“ wird wieder das Lied gesucht, das das Lebensgefühl dieser Stadt am besten zum Ausdruck bringt. Egal, ob Solisten, Duos, Bands, Chöre oder Orchester: Mitmachen können alle, die Köln mit einem eigenen Song besingen und die Nachfolger von „Miljö“ oder „Fiasko“ werden wollen. Diese Bands haben 2013 und 2015 die ersten beiden Talentwettbewerbe gewonnen und sind seitdem sehr erfolgreich in der Kölner Musikszene.

„Wir freuen uns, dass unser Talentwettbewerb eine Marke geworden ist, die mittlerweile in Musikerkreisen bekannt und geschätzt ist. Mit dem neuen Veranstaltungsort für das Finale wollen wir dem Wettbewerb in diesem Jahr einen weiteren Schub geben“, betont der GAG-Vorstandsvorsitzende Uwe Eichner. Nach zwei Endrunden in der GAG-eigenen Kulturkirche Ost in Buchforst wird das Finale in diesem Herbst zum ersten Mal in der Volksbühne am Rudolfplatz, dem früheren Millowitsch-Theater ausgetragen. Schirmherr des Wettbewerbs ist erneut der bekannte Kölner Sänger und Entertainer Linus.

Linus sitzt auch wieder in der Jury, die aus den eingegangenen Vorschlägen die besten Stücke für das Finale auswählt. Mit dabei in dem Gremium sind auch wieder ein Vertreter der GAG, Michael Kokott, Leiter des Jugendchors St. Stephan, Dr. Heike Sauer von der Kölner Musikhochschule, die Band „Fiasko“ und der Sänger Björn Heuser. Der ist schon neugierig auf seine Juryrolle: „Ich freue mich auf diesen Wettbewerb, denn Köln ist voll von musikalischen Talenten, die nur entdeckt werden müssen.“ Neben Ruhm und Rampenlicht gibt es für die besten Musikerinnen und Musiker aber auch handfeste Preise: Dem ersten Platz winken neben einem Preisgeld in Höhe von 3000 Euro auch eine professionelle CD-Produktion des Siegerliedes und der eine oder andere Auftritt bei Festen der GAG. Der zweite und dritte Platz werden ebenfalls belohnt.

Einsendeschluss für die musikalischen Vorschläge ist der 15. Juni 2017. Demobänder, Kassetten, Musikdateien, Videos oder Schallplatten können an die GAG geschickt werden, Josef-Lammerting-Allee 20-22, 50933 Köln, zu Händen Dirk Kästel. Unter 0221/2011-242 und dirk.kaestel@gagkoeln.de und bei Axel Molinski, 0172/25 25 752, axel.molinski@comediagmbh.de gibt es außerdem weitere Informationen.

Text und Foto: GAG Immobilien AG

24.03.2017

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren