Informationsveranstaltung der Verwaltung zur Flüchtlingsunterbringung

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

image.jpgSehr geehrte Blumenbergerinnen, Blumenberger, Worringerinnen und Worringer,

in den beiden Stadtteilen Blumenberg und Worringen wird das Thema Unterbringungen von Flüchtlingen derzeit sehr stark diskutiert.
Hierbei werden die wenigen Fakten mit sehr viel Spekulation verwoben.

Die Mitglieder der Bezirksvertretung, die Ratsmitglieder des Stadtbezirkes sowie die Vorsitzenden der beiden Bürgervereine (Blumenberg u. Worringen) wurden von der Verwaltung am Donnerstag, den 28. August 2014 über die Pläne zur Unterbringung von Flüchtlingen informiert.

Die Bezirksvertretung hat darauf hin sofort beschlossen, um alle Bürger der beiden Stadtteile zu informieren, Informationsveranstaltungen zu organisieren, um Ihnen die Fakten von der Verwaltung vorstellen zu lassen.

Die Informationsveranstaltungen werden am

Donnerstag, 18. September ab 19.00 Uhr in Worringen, im Vereinshaus

und am

Mittwoch, 24. September ab 19.00 Uhr in Blumenberg, im Gemeindesaal

stattfinden.

Ich möchte hier auch noch einmal kurz auf die Sitzung der Bezirksvertretung am 4. September eingehen.

Es waren viele Bürger als Besucher in dieser Sitzung. Von einigen wurde unter dem Tagesordnungspunkt -1- Einwohnerfragestunde erwartet, hier Fragen stellen zu können und direkte Antworten von der Bezirksvertretung zu erhalten. Dies sieht die Geschäftsordnung des Rates nicht vor. Unter diesem Tagesordnungspunkt werden im Vorlauf zur Sitzung schriftlich formulierte Fragen der Bürger an die Fachverwaltung beantwortet und es können nicht direkt Fragen an die Bezirksvertreter gerichtet werden. Ich habe Verständnis dafür, dass dies vielleicht erwartet wurde und habe auch versucht diesen Irrtum aufzuklären.

Das Angebot von zwei eigenständigen Informationsveranstaltungen für die beiden Standorte halte ich für die wesentlich bessere Lösung. Eine Diskussion in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung wäre schon alleine an der nicht anwesenden Fachverwaltung gescheitert und hätte den Rahmen dieser Arbeitssitzung im Zweifel gesprengt.

Ich möchte hier noch auf die Internetseite der Stadt Köln verweisen, wo Sie eine Pressemitteilung vom 1. September zur Flüchtlingsunterbringun (hier klicken) finden.

Reinhard Zöllner

Bezirksbürgermeister Chorweiler
05.09.2014

Foto: www.cdu-koeln.de

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren