„Zaubergarten“ in Chorweiler

1111111111Rating 5.00 (2 Votes)

Mit vollem Einsatz bereiten die Kinder den Boden vor
Mit vollem Einsatz bereiten die Kinder den Boden vor
Die GAG AG ist seit langem für ihr soziales Engagement bekannt. Sie führt in mehreren Kölner Stadtteilen unterschiedliche Projekte mit Kindern und Erwachsenen durch, darunter auch die Gartenprojekte. Am 13. April stellten nun Sabine Klein (Teamleitung Sozialkoordination) und Jörg Fleischer (Pressesprecher der GAG AG) auch in Chorweiler einen „Zaubergarten“ in der Stockholmer Allee 17-19 der Presse und der Öffentlichkeit vor.

Zehn solcher Gärten gibt es schon in Köln, der elfte wird nun in Chorweiler gedeihen.  Die Grünanlage steht allen Nachbarn zur Verfügung, die Natur näher erleben und gleichzeitig ihre direkte Umgebung schöner gestalten möchten. Bei diesem Projekt kooperiert die GAG mit dem Verein für urbane Pädagogik Querwaldein e.V.

Lale und Kinder begutachten die neue Plantage.
Lale und Kinder begutachten die neue Plantage.
Sabine Klein (GAG AG) hilft beim Gießen.
Sabine Klein (GAG AG) hilft beim Gießen.
Lale, Markus und Benay mit Kindern
Lale, Markus und Benay mit Kindern
Das A und O sind die richtige Werkzeuge
Das A und O sind die richtige Werkzeuge

Mit großer Begeisterung hantierten Kinder, die meisten im Grundschulalter, mit ziemlich schweren Gartenwerkzeugen. Radieschen und Möhren haben sie bereits gesät. Am heutigen Donnerstag war Aufräumen angesagt. Die unebene Erdoberfläche musste plan gemacht, die Bänke geputzt werden. Stolz zeigten Kinder Hochbeete in Holzkisten, die sie mit Markus Markus Schmid von „Querwaldein“ gebastelt und bepflanzt hatten. Markus erzählte, dass die Kisten auf keinen Fall nach Gebrauch entsorgt werden. Sie werden abgebaut und wieder verwendet. Die Kinder sollten lernen, die Natur zu schonen und Materialien zu sparen. Das Stichwort heißt Recycling.

Die Kinder konnten außerdem nach Lust und Laune malen, aber es gab auch etwas für den kleinen Hunger. Dafür haben Frau Benay Schröder von Schuler AG und Lale Özgentürk vom Quartierszentrum der GAG in der Florenzer Straße 82 gesorgt.

Das war erst der Auftakt. So eine Aktion ist nicht an einem Tag vorbei. Im Herbst wird im „Zaubergarten“ geerntet und anschließend gefeiert. Ein Umzug ist auch geplant. Und zwar auf das Dach der Tiefgarage, Osloer Straße 5. Zur Zeit sind dort noch Reparaturarbeiten im Gange.

Auf dem Programm steht nicht nur Gartenarbeit: Monika Beyenburg wird den Kindern Graffitikunst beibringen. Ab dem 19. April 2017 wird ein Betreuer des Projektes jeden Mittwoch von 15:30 bis 18:00 Uhr am Ort sein. Alle Interessenten können sich bei ihnen informieren und bei Wunsch, sich der Initiative anschließen. (Telefon für Interessenten: 0221-2011-8453)

14.04.2017, Larissa Owtscharenko

Drucken

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren