Stadt lädt zur ersten Sitzung des Veedelsbeirats am 26. August 2015 ein

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Stadt Köln lädt ein
Stadt Köln lädt ein
Der Veedelsbeirat Lindweiler kommt Ende August 2015 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Ihm werden als beratendes Gremium 13 Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen sowie aus Bürgerschaft und Politik angehören. Der Veedelsbeirat wird die Umsetzung des für den Stadtteil beschlossenen "Integrierten Handlungskonzeptes Lindweiler" begleiten, Empfehlungen aussprechen und die Bezirksvertretung Chorweiler sowie die Fachausschüsse des Rates unterstützen. Außerdem entscheidet er über die Bewilligung von Zuwendungen im Rahmen des jährlich bereitstehenden Stadtteil-Verfügungsfonds. Im Juni 2015 hatte der Rat der Stadt Köln die Einrichtung des Veedelsbeirats beschlossen.

Die erste Sitzung findet am Mittwoch, 26. August 2015, um 17 Uhr im Sozialen Zentrum Lino-Club e.V., Unnauer Weg 96a, 50767 Köln-Lindweiler, statt. Dabei werden die Eckpunkte des Integrierten Handlungskonzeptes vorgestellt und erste Projekte besprochen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner aus Lindweiler sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. In der Bürgerfragestunde können sie sich mit Fragen, Hinweisen und Anregungen beteiligen.

Der Rat der Stadt Köln hatte das von der Stadt gemeinsam mit Akteuren aus dem Stadtteil erarbeitete Integrierte Handlungskonzept Lindweiler am 16. Dezember 2014 beschlossen. Es beinhaltet 11 Projekte, die zu Verbesserungen des Wohnumfelds, der sozialen Angebote und der Verkehrssicherheit im Viertel führen sollen. Das Ziel ist es, die Projekte mit Unterstützung und aktiver Mitwirkung der Bevölkerung in den kommenden fünf Jahren zu realisieren.

Die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes wird im Rahmen des Programms "Soziale Stadt" aus Städtebauförderungsmitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Bei der Stadt Köln koordiniert das Amt für Stadtentwicklung und Statistik alle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Handlungskonzept.

17.08.2015, Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren