16. Girls‘ Day bei INEOS in Köln: Mädchen für Chemie und Technik

1111111111Rating 0.00 (0 Votes)

Foto: INEOS GmbH
Foto: INEOS GmbH
Im Fach Chemie ist Anna Löllgen „sehr gut“. Die Neuntklässlerin aus dem Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim findet den Girls' Day bei INEOS in Köln ebenso „sehr gut“. „Ich habe Spaß am Experimentieren, und hier lerne ich unheimlich viel Neues kennen“, so die 15-Jährige. Möglich macht dies der 16. bundesweite Girls‘ Day am 28. April 2016. INEOS in Köln bietet den Schülerinnen die Möglichkeit, im Labor und in der Werkstatt des Ausbildungszentrums unter fachkundiger Anleitung praktische Versuche durchzuführen.

29 Mädchen aus elf Schulen in zehn Städten nutzen die Gelegenheit, einen ganzen Tag lang hinter die Kulissen von INEOS in Köln zu blicken. „Vielfalt spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle. Mit der erneuten Beteiligung am bundesweiten Girls‘ Day setzen wir unsere Tradition fort, Mädchen interessante Betätigungsfelder im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich ganz konkret bei praktischen Tätigkeiten vorzustellen“, betont Dr. Patrick Giefers, kaufmännischer Geschäftsführer von INEOS in Köln, dessen Tochter erstmals beim Girls' Day mitmacht. Ausbildungsleiter Andreas Hain will die Mädchen für Naturwissenschaften und Technik begeistern: „Am Girls‘ Day zeigen wir den Mädchen die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei INEOS in Köln. Sie sollen wissen, dass sie bei uns hervorragende Chancen auf interessante Jobs haben.“

Das Motto „Ausbildung mit Persönlichkeit“ von INEOS in Köln wird an diesem Tag ganz wörtlich genommen. Jede einzelne Schülerin erhält fachliche Unterstützung von Auszubildenden oder Ausbilder/innen. In der Werkstatt fertigen die Girls ein LED-Blinklicht und im Labor stellen sie ihre eigene Bodylotion her. „Beim Löten mit den vielen kleinen Teilen ist echtes Fingerspitzengefühl gefragt. Das praktische Arbeiten macht mir großen Spaß“, meint die 14-jährige Annabelle Schumacher und schafft es als erste, das Blinklicht zum Leuchten zu bringen.

Laura Schick erfuhr von einer Freundin vom Angebot bei INEOS in Köln. „Sie hat mir begeistert erzählt, was sie im vergangenen Jahr hier alles gemacht hat. Das wollte ich mir nun selbst einmal anzusehen. Mir gefällt es, dass ich mit der Bodylotion ein Produkt eigenhändig herstellen durfte und nun im Alltag nutzen kann“, sagt sie. Auch Maren Kirschbaum hat eine gute Vorstellung von den vielfältigen Tätigkeiten bei INEOS in Köln bekommen: „Ich fahre oft am Werkgelände vorbei und wollte mal sehen, wie hier das Innenleben aussieht“, erzählt die Schülerin der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Dormagen-Nievenheim.

Zu den 29 Teilnehmerinnen gehören zehn Mädchen, deren Väter oder Brüder bei INEOS in Köln beschäftigt sind, wie zum Beispiel Sina Vetter. „Ich kenne nun die Schritte zur Herstellung einer Bodylotion und habe kleine Apparaturen selbst aufgebaut. Chemie ist echt cool und INEOS in Köln eine gute Adresse, um naturwissenschaftliche Berufsfelder kennenzulernen“, ist die 13-Jährige von ihren ersten Schritten in Labor und Werkstatt angetan.

28.04.2016, INEOS GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren