Christer Cremer (AfD)

Christer Cremer, AfD

Description

Persönliches:

34 Jahre, geboren am 22.07.1982 in Düsseldorf, ledig
Ich weiß, der Geburtsort!

Lebenslauf:

1993-1999    
Abtei Gymnasium Brauweiler
Abschluss: Mittlere Reife

1999-2001        
Bradfield College in England
Abschluss: A-Level

2001-2005    
Universität Oxford, England
Studiengang: Engineering, Economics and Management
Abschluss: Master of Engineering Science

2007-2010       
Referent Industrieverband

Seit 2011       
Unternehmensberater

Politische Ämter und Tätigkeiten:

Seit März 2016    
Richter Landesschiedsgericht NRW der Jungen Alternative, Jugendorganisation der AfD

Seit 2016       
Sachkundiger Einwohner  für die AfD in den Ratsausschüssen: Allgemeine Verwaltung und Stadtentwicklung

Seit Okt. 2016   
Beisitzer Kreisvorstand Köln

Politische Schwerpunkte für den Landtag:
Innere Sicherheit, Haushalt und Trockenlegung des rotgrünen Klüngels in der Verwaltung

Chorweiler-Chat mit Christer Cremer (AfD) am 7. Mai 2017, 10 Teilnehmer

moderator : Heute, am 7. Mai, chatten wir ab 19:00 Uhr mit Herrn Cremer (AfD).
HansWurst : Welche Funktion/Welches Mandat hat Herr Cremer?
moderator : HansWurst: Herr Cremer ist der Landtagskandidat der AfD im Kölner Wahlkreis IV
moderator : Hier die Profilseite von Herrn Cremer: http://www.chorweiler-panorama.de/component/mb2portfolio2/article/134-landtagswahl-2017/christer-cremer-afd/3-christer-cremer-afd
moderator : Und da zur Info ein Video-Interview des heutigen Chat-Gastes dem Portal report-K:
Cremer : Guten Abend
moderator : Guten Abend Herr Cremer.
moderator : Hier noch der versprochene Link zum Interview:
Proxima : Hallo Herr Cremer, bevor ich Sie nach Ihrem Programm für NRW frage,erst einmal ein paar grundsätzliche Fragen:
Proxima : zu schnell auf "senden" getippt: Werden die Thesen von Herrn Gauland als Argumentationsmuster auch von Ihnen vertreten?
Cremer : Welche Thesen von Herrn Gauland?
Proxima : Alle, die mit der Grundausrichtung der AFD zu tun haben.
moderator : Sollen wir mal anfangen? Üblicherweise loggen sich manche etwas später ein.
Cremer : Wir sind ja schon dabei.
Schnieder11 : Guten Abend zusammen
moderator : Schnieder11 Guten Abend!
Micky : Guten Abend
Cremer : Die AfD ist für mich eine freiheitlich,konservative und patriotische Partei, die fest auf dem Boden des Grundgeetzes steht..
moderator : Micky: Guten Abend!
moderator : Herr Cremer, die tratditionelle Frage am Anfang: wie läuft Ihr Wahlkampf?
Cremer : Proxima können sie etwas konkreter sein?
Proxima : Das Grundgesetz sehe ich aber Ihrem Mitglied Björn Höcke an einigen Stellen beschädigt.
Cremer : Alles gut. Zuspruch ist auf der Strasse da. Allerdings werden viele unserer Plakate beschädigt bzw. heruntergerissen. In Chorweiler ist es besser als in anderen Stadtvierteln.
Schnieder11 : Was heißt für Sie/AFD Sicherheit, wie definieren Sie Sicherhet
Cremer : Das MEnschen keine Angst um Ihre persönliche Sicherheit (Leib und Leben) und Ihr Eigentum haben müssen.
Proxima : Wie wollen Sie diese Sicherheit erreichen?
Micky : Wie wollen Sie das gewährleisten?
Cremer : Dass der Stadt in der Lage ist die bestehende Gesetze konsequent anzuwenden.
Proxima : Tur sie das nicht?
Schnieder11 : das macht die Polizei doch heute auch schon, wo ist der Unterschied
moderator : Auf einem Plakat der AfD werden s.g. "No-Go-Areas" kommuniziert. Gibt es Ihrer Meinung nach solche auch in Köln?
Cremer : Das Wahlprogramm Wir fordern mehr Polizei, mehr Polizei auf den Strassen, die Aufstellung einer Wachpolizei. Außerdem eine Eilzuständigkeit des Zolls bei Straftaten ausserhalb seiner Kompetenz.
Micky : Was bedeutet das konkret?
Proxima : Ausserhalb von Kompetenz ist aber ein Widersapruch in sich!
Micky : Besonders der Punkt Eilzuständigkeit
Cremer : Zollbeamte bemerken eine Straftat wenn sie etwas in ihrem BEreich machen.
Proxima : Zollbeamte sind demnach Hellseher
Cremer : Die Zollbeamten können in NRW aktuell nicht anders als in anderen Ländern nicht Täter sofort verfolgen
Cremer : Hellseher sind sie nicht
Proxima : Zollbeamte sind keine Polizei!
Selin : Herr Cremer, was wollen sie konkret für Chorweiler voran bringen
Schnieder11 : Sind die Streitigkeiten innerhalb der Parteien jetzt zu Ende?
moderator : Sind Sie oft in Chorweiler unterwegs? Wie gut kennen Sie den Stadtteil und den gleichnamigen Bezirk insgesamt?
Selin : Können Sie mir, nah äußeren, welche Probleme in Chorweiler oder in Stadtbezirk
Selin : War zuschnell! Erläutern
Cremer : Ich habe ihn jetzt ganz gut kennengelernt. Ich musste ja Unterschriften sammeln, um überhaupt kandidieren zu dürfen. Der Wahlkreis setzt sich ja nicht nur aus aus dem Stadtbezirk Chorweiler zusammen, sondern auch aus Teilen von Nippes.
Micky : Sind Sie gebürtiger Kölner?
moderator : Das ist soweit klar, wir sind aber ein CHORWEILER-Chat, daher interssiert uns natürlich unser Bezirk [:blink:]
Selin : Herr Cremer, haben sie überhaupt Interesse für Stadtbezirk Chorweiler?
Cremer : Ich bin recht of in Chorweiler in letzter Zeit. Wie gesagt, die Zustimmung war echt supper. die meisten Unterschirften kamen aus Chorweiler.
Cremer : Also mit meinem Geburtsort das ist so eine Sache!
Selin : Warte auf mein Frage , Antwort Herr Cremer
Proxima : Beeinflussen die Flügelkämpfe in Ihrer Partei evtl. Ihr persönliches Wohlbefinden und Ihre Wahlprogramm? Und, - warum sind Sie als studierter Ökonom seinerzeit nicht Herrn Lucke gefolgt, als er sich vom eingeschlagenen Trend der AfD absondert?
Micky : warum? Wurden Sie im Flugzeug geboren ;-)
Cremer : Nee in Düsseldorf!
Micky : Dafür können Sie ja nichts
Selin : Wieviel Stadtteile gibts es in Stadtbezirk?
Selin : Chorweiler
Cremer : @ Selin, ich habe Interesse an dem bezirk. Warum auch nicht?
Selin : Welche Probleme haben wir ?
Micky : Werden Sie sich dafür einsetzen, dass der Bezirk Chorweiler gestärkt wird?
Selin : Und was würden sie für erkämpfen
Schnieder11 : vielleicht können sie auf die Frage von Porxima antworten
Selin : Bachi ????
Proxima : Ich stehe nicht als Kandidat zur Wahl
Cremer : ich zähle sie jetzt mal auf: Worrinngen, Thenhoven/Roggendorf, Pesch, Esch, Auweiler, Chorweiler, Heimersdorf, Longerich, Chorweiler slebst, Blumenberg, Fühlingen, Seeberg,
moderator : Info für alle: wenn Sie an einen Nickname, den Sie ansprechen wollen, klicken, wird er automatisch in das Nachricht-Fenster übernommen.
Cremer : Es sind noch mehr im WK.
Selin : Sie Haben Rheindöfer vergessen
Cremer : Ich warr noch nicht Mitglied als Prof. Lucke gegangen ist
Micky : Bitte das soll hier kein Wissensquiz werden
moderator : Falls Sie ihre Nachricht löschen wollen, gibt es am rechten rand der Nachricht ein Kreuzchen.
Cremer : Diskussionen innerhalb einer demokratischen Partei sind etwas völlig normales. Das gibt es in jeder demokratischen Partei. Vllt. muss es das sogar geben.
Cremer : Bei uns wird halt nur wesentlich intensiver darüber berichtet.
Selin : Welche Bereiche wollen Sie in Landtag besetzen?
Cremer : Und wir haben ja auch weiterhin sehr viele kompetente Ökonomen in unseren Reihen Frau Dr. Weidel unsere Spitzenkandidatin für den Bundestag oder Herrn Prof. Meuthen
moderator : Auf den Wahlplakaten der AfD wird bessere Bildung gefordert. Wie genau soll das erreicht werden?
Cremer : Grundlegendes Ziel im Landtag muss es sein, dass NRW endlich wieder den Anspruch hat: Das Spiitzenbundesland in Deutschland zus ein
Micky : hoffentlich Inneres & Bildung
Proxima :  
Cremer : Wie wollen Sie anstellen?
Cremer : Ich möchte mich dort um folgendes Kümmern: Inneres, Vernünftige Ordnung des Haushalts und das Aufbrechen von vekrusteten rotgrünen Strukturen im Staatswesen.
Cremer : moderatorWir fordern die Beibehaltung des mehrgliederigen Schulsystems
Micky : Welchen Beruf haben Sie?
Proxima : Bitte nennen Sie doch einmal konkret die "verkrusteten Strukturen".
Cremer : Abkehr vom phoonetischen Schrieben und der Inklusion
Cremer : Zurück zum G9
moderator : Cremer "Aufbrechen von vekrusteten rotgrünen Strukturen" steht auch in Ihrem Profil auf unserer Website. Können Sie mit ein-paar konkreten Beispiele dies veranschaulichen?
Cremer : Gerne gucken sie sich doch einmal die Lebensläufe der beiden Regierungspräsidenten von Köln und Düsseldorf.
Selin : Ja und ?
Proxima : und was gefällt Ihnen an diesen Lebensläufen nicht`?
Cremer : Die eine war einmal Mitglied des Landtags und die andere grüne Minnisterien in Schleswig-Holstein. Diese Politisierung der Verwalutng muss beendet werden.
Cremer : Die Polizeipräsidenten in NRW werden konsequent nach parteibuch besetzt. Der von Köln ist z.B. Sozialdemokrat
Proxima : Das sind doch beides ehrenhafte "Ämter".
Cremer : Ja aber Regierungspärsidenten sollten Facharbeit machen und keine Politik.
Proxima : Das heißt, Sie wollen Verwalter.
Schnieder11 : Was steht in Ihrem Lebenslauf?
Cremer : BEamte sollen in erster Linie die bestehenden Gesetze anwenden.
Micky : Das ist für den Mann auf der Straße erst mal nicht so spannend! Der möchte wissen, was konkret Sie ihm mehr bieten, als die anderen Kandidaten!
Cremer : Auch finde ich, dass die Landespolitk viel zuviel Einfluss via Rundfunkrat auf den WDR hat.
Proxima : Wie stehen Sie z.B. zu einer von der AfD propagierten Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken?
Cremer : Ich will micch dafür einsetzen, dass NRW wieder den ersten Platz bei Wirtschaftswachstum und CO einnimit. Das GEld der Bürger soll nicht für GEndergag a und Co ausgegeben werden. Dei Kinder sollen eine gute Bildung bekommen
Cremer : Ist für mich in Ordnung. Besser als den Atomstrom aus dem Ausland zu importieren.
Micky : also eher kostenloses Schulessen anstatt 4 verschiedene Toiletten?
Cremer : Z.B.
Cremer : Oder Senkung der Grunderwerbssteuer für die Bürger
Proxima : Wie wollen Sie konkret das Wirtschaftswachstum fördern?
moderator : Aber mal offen gesprochen: mit dem erparten Geld, das für das Thema "Genderpolitik" ausgegeben wird, können Sie doch kein Wirtschaftsaufschwung finanzieren...
Micky : Ich hatte ihn so verstanden, dass das Geld davon in die Schulen fließen soll
moderator : Das dürften aber höchsten ein-paar Millionen im jahr sein...
Cremer : NRW setzt grundsätzlich bei allen Vorhabnen die aus Brüssel oder Berlin kommen einen drauf.
Cremer : Kleinvieh macht auch Mist!
Proxima : Sind Sie wirklich schon erwachsen?
Micky : Warum wird es jetzt persönlich?
Cremer : Wir setzen uns für eine besserr Technologie und Innovationspolitik ein
Proxima : Sorry, sollte nicht sein, aber die meisten Antworten sind mir zu vage und wischei-waschi.
moderator : Wo würden Sie sonst die Ausgaben kürzen wollen?
Cremer : ist schon okay
Cremer : Vereinfachte Genehmigungsverfahren.
Schnieder11 : ist das Fracking-Verfahren für Sie Innovation?
Proxima : Ihre Partein will Europa Re-nationalisieren. Sie auch?
Cremer : man muss über Fracking reden dürfen. Es muss gut erforscht werden dürfen. Darf natürlich nur eingesetztn werrden, wenn keine Gefahr füür die Bevölkerng besthet
Cremer : Wir wollen ein Europa der freien Vaterländer. Europa ist glücklicherweise nicht gleich, als das man es aus Brüssel zentral gleich machen könnte.
moderator : Wie sieht es mit der Familienpolitik aus?
Proxima : ... und mit den Thema "Flüchtlinge"?
Cremer : Wir setzen uns für eine Wahlfreiheit bei der Betruung von Kleinkindern ein.
Cremer : Hebammenberuferhalten
Cremer : Familiensplitting
Proxima : Was bedeutet Familiensplitting? Ich kann mir nichts darunter vorstellen.
Cremer : Entlastung der Familien bei der Grunderwerbssteuer
moderator : Proxima Wikipedia:"bei der das Einkommen von Eltern und unterhaltsberechtigten Kindern zusammengefasst und gemeinsam versteuert wird,"
Cremer : Genau
moderator : Und weiter "die Besserverdienende wegen der Verringerung der Steuerprogression überproportional entlastet."
Proxima : Danke, bin nun schauer.
Cremer : Je grösser die Familie desto größer die Entlastung bei der Steuer
moderator : Cremer Bitte noch die Frage von Proxima nach der Flüchtlingsthematik beantworten..
Cremer : JEmand der viele Kinder wird stärker entlastet
Cremer : ja Gerne
Cremer : Proxima , was wollen sie genau wissen
Cremer : ??
Proxima : Es gibt in der AFD sehr unterschiedliche Ansichten zu Flüchtlingen und wie wie sie behandeln sollen.
Cremer : Sorry, wenn ich da nachfrage, was meinen Sie konkret
moderator : Was will die AfD auf der Landesebene im Bezug auf die Flüchtlingsproblematik anders machen?
Micky : Welche Unterschiede Proxima
Proxima : Die Einen wollten Sie mit Gewehren an den Grenzen abweisen etc.
Cremer : Das wurde so nicht gesagt
Proxima : Doch wurde so sogar pointiert gesagt!
Micky : Ich denke Proxima meint Grenzen schließen und notfalls mit Waffengewalt schützen.
moderator : Herr Cremer?
Cremer : Der Gesetzgeber hat hierzu entsprechende Vorschriften. Ich will auf niemanden schiessen lassen und das will auch keiner in der AfD!!! Aber gucken Sie gerne in dieses Gesetz hier: https://www.gesetze-im-internet.de/uzwg/__11.html
Schnieder11 : Dazu gibt es wohl keine Antwort
Micky : Proxima, wie würden Sie Grenzen im Notfall schützen?
Proxima : Ich klinke mich aus. ARD-Nachrichten fangen an. Danke für die Fragen und Antworten und eine gute Woche bis zur Wahl!
moderator : Danke für die Teilnahme Proxima!
Cremer : Der Grüne Oberbürgermeister von Tübingen fordert überigens einen bewaffneten Grenzschutz an den EU-Aussengrenzen
Cremer : Aber keiner in der AfD will hier das blosse Rumgeballere an der Grenze. Macht das Mazedonien und deren Grenz ist jetzt dicht?
Cremer : !
moderator : Darf ich um eine Antwort auch auf meine Frage bitten?
Cremer : Es wäre viel besser wenn man die Fluchtursachen vor Ort besser bekämpft hätte
moderator : Liegt das in der Kompetenz des Landes NRW?
Cremer : Wir fordern eine konsequente Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern.
moderator : In der Presse stand vor Kurzem, dass man für den "Job" kaum noch Leute findet.
Cremer : moderatorNEin aber die Länder hätten über den Bundesrat entsprechend auf die BBundesregierung einwirkenn können
Micky : Das ist wahr, das werfe ich auch den Kommunen vor!
Cremer : Welche JOb?
Cremer : Rückführung?
moderator : Ja
Cremer : Das war mir jetzt neu. Dann müssen die Ausländer- und Polizeibehörden entsprecchend ausgestattet werden.
Cremer : Außerdem fordern wir möglichst nur Sachleistungen in Erstaufnahmeeinrichtungen
Micky : Bei mir steht noch eine Antwort aus, welchen Beruf haben Sie?
moderator : http://www.focus.de/panorama/videos/vorkenntnisse-nicht-erforderlich-bundesregierung-sucht-abschiebe-helfer_id_7052629.html
Cremer : Das sieht das Asylgesetz so vor. NRW hinkt da hinterher.
moderator : Sorry, aber gerade am Donnerstag beim Konzert im CityCenter traf ein sehr talentierter Junge auf.Der in der Schule innerhalb kürzester Zeit große Vorschritte gemacht hat. Die familie soll demnächst aber abgeschoben werden. Das ist traurig. Wenn Menschen sich bemühen zu integrieren, sollen sie im Land bleiben können.
moderator : "Fortschritte"
Cremer : Ja, aber illegale Einreise sollte nicht einfach geheilt werden dürfen. Schliesslich sind wir ein Rechtsstaat. Wer ausreisen muss, muss ausreisen
Cremer : Deshalb fordert die AfD auch ein Zuwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild
Micky : Das ist menschlich manchmal hart. Könnte hier ein Einwanderungsgesetz helfen? Ähnlich wie in Kanada?
Cremer : iCH will auch, dass die Aslyverfahren schneller durchgeführt
Micky : Oh das war jetzt überschnitten
moderator : Herr Cremer, unsere offizielle Zeit ist abgelaufen. Jetzt entscheiden Sie, ob Sie weitermachen möchten oder Schluss machen.
Cremer : Das mit Abschiebungen oftmals menschnliche Härten verbunden sind, steht ausser Frage. Aber ein Staat muss seine Grenzen schützen. Es würde sonst bedeuten, dass jeder kommen und bleiben kann.
Cremer : Ein paar Minuten geht es noch. Ich bekomme gleich Besuch.
Micky : So wie es im Moment leider gehandhabt wird..
Micky : Ihr Beruf war?
Cremer : Unternehmensberater
Micky : Danke
Micky : Alles Gute für die Wahl
Schnieder11 : Danke für die Antworten und einen schönen Abend noch.
Cremer : ich danke Ihnen und bitte um ihre Stimme. Ich werde mich für Chorweiler
Cremer : einsetzen
Cremer : Und nicht nur wenn Wahlen sind, da sein.
Micky : Wir nehmen Sie beim Wort
moderator : Herr Cremer, dann bedanken wir uns für den interessanten Chat und wünschen einen schönen Abend. Vielen Dank auch allen, die heute mitgemacht haben. Der Chat-verlauf wird veröffentlicht. Der nächste Chat ist bereits morgen mit dem Grünen-Kandidaten Herrn Dr. Kaiser.
Cremer : Ich habe ebenfalls zu danken. ICh wurde hier als AfD'ler fair behandelt. Vielen Dank!
Micky : Wir sind doch alle Demokraten! Schönen Abend noch allerseits
Cremer : Wer noch Fragen hat: cremer@afd.koeln.
Cremer : Schönen Abend noch!