Maskierte wollten Geldautomaten mit Traktor stehlen - Festnahme

1111111111Rating 0.00 (0 Votes)

b_350_233_16777215_00_images_Artikel_police-1009733_1280.jpgAm Freitagmorgen (31. März) haben vier Maskierte im Kölner Stadtteil Esch-Auweiler versucht einen Geldautomaten aus dem Vorraum eines Supermarkts zu entwenden. Das Quartett hatte einen Spanngurt um den Automaten gelegt und an einen zuvor gestohlenen Traktor gebunden. Die Unbekannten flüchteten ohne Beute. Polizeibeamte nahmen einen Mann (35) nach kurzer Verfolgung fest.

Gegen 3 Uhr hatte ein Anwohner die Verdächtigen vor dem Geschäft auf der Frohnhofstraße bemerkt und über den Notruf 110 die Polizei verständigt. Als die Einbrecher den eintreffenden Streifenwagen erblickten, rannten sie davon. Den Trecker und einen ebenfalls gestohlenen Kleintransporter ließen sie am Tatort zurück. Die Beamten verfolgten die Flüchtenden und stellten den 35-Jährigen in einer Seitenstraße.

Die Polizisten nahmen zunächst an, dass der Vermummte eine Waffe in der rechten Hand hielt und gaben einen Warnschuss in den Boden ab. Trotzdem wehrte sich der aus Rumänien stammende Mann gegen seine Festnahme und verletzte einen Polizeibeamten mit einem Tritt.

Mit einem Polizeihubschrauber, einer Einsatzhundertschaft und einem Mantrailer-Hund suchten die Ermittler nach den noch flüchtigen Komplizen. Die drei Männer waren dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und fragt:

Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Verdächtigen machen? Wer hat die Unbekannten vor oder nach Tatausführung beobachtet?

31.03.2017, Polizei Köln

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren