Überfall mit Reizgas in Köln-Roggendorf - Zeugen gesucht

1111111111Rating 0.00 (0 Votes)

b_350_197_16777215_00_images_Artikel_police-1009733_1280.jpgKöln (ots) - Gestern Abend sind drei Männer (22, 47, 81) im Kölner Stadtteil Roggendorf Opfer eines Raubüberfalles geworden. Die Täter besprühten die Geschädigten mit Reizgas.

Gegen 20.40 Uhr warteten die späteren Geschädigten an der S-Bahnhaltestelle Worringen auf der Bruchstraße auf ihren Zug. "Plötzlich setzten sich zwei Unbekannte neben uns", schilderte einer der Überfallenen bei der Anzeigenaufnahme. "Auf einmal forderten sie Geld von uns. Daraufhin sind wir aufgestanden und in Richtung der Bahnunterführung geflüchtet."

Die Räuber verfolgen ihre Opfer und holten sie ein. Mit Schlägen, Tritten und mit Einsatz von Reizgas attackierten sie die Geschockten. Ohne Beute flüchteten sie zurück auf den Bahnsteig und stiegen in die S 11 in Richtung Düsseldorf.

Die Flüchtigen sind etwa 30 Jahre alt. Einer der beiden ist circa 1,70 Meter groß, hat eine normale Statur, schwarze Haare und könnte südländischer Herkunft sein. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, und einer dunklen Hose. Zudem trug er ein dunkles Cap und Turnschuhe.

Der zweite ist circa 1,80 Meter groß, hat einen sehr hellen Teint und braune Haare. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke. Der 81- Jährige wurde durch den Reizgas-Angriff verletzt.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben.

Wer Angaben zum Hergang oder den Flüchtigen machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung setzen. (aw/sb)

22.12.2015, Polizei Köln

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren