Mittwoch, 21 Februar 2018 17:47

Eine Hommage an die Sprache

geschrieben von

Am 21. Februar ist der Welttag der Muttersprache. Jeder von uns spricht seine eigene (Mutter)sprache, doch sind diese Sprachen wirklich so unterschiedlich? Schon als Kind im Mutterleib nimmt man die Stimme seiner Mutter wahr und reagiert bereits darauf. Nach der Geburt setzt sich dieser Prozess weiter fort. Zunächst kann das Neugeborene nur schreien, um die Aufmerksamkeit auf sich zu richten. Visuell über Bilder und Gegenstände, aber vor allem auch durch den Sprachaustausch mit den Eltern lernt das Kind seine eigene Sprache. Es entwickelt Möglichkeiten, seine Gedanken, Wünsche und Emotionen zu artikulieren. Dies ist in jeder Sprache offensichtlich gleich.

Samstag, 30 Dezember 2017 19:50

Jahresrückblick 2017

geschrieben von

Sarah SimonDas Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und auch ich möchte einen lieben Gruß an alle Nutzer der Seite übersenden.

Es ist viel passiert - wir sind gespannt auf 2018 :-)

Ich reihe mich nun ein und gebe einen Jahresrückblick 2017 aus Chorweiler - eher nicht politisch- eher viel mehr persönlich.... was habt ihr alles mitbekommen, worüber konntet ihr staunen, lachen, weinen oder einfach nur wütend sein ? Gebt mir ein Feedback ! Was wünscht ihr euch für das kommende Jahr und unsereren Bezirk Chorweiler ? Schreibt es in den Kommentaren bei Facebook oder auf der Homepage :-)

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Weihnachten steht vor der Tür, das Fest der Liebe, der Wünsche, aber auch der Besinnlichkeit. Die meisten Familien werden diese Tage zusammen verbringen. Mit dem Weihnachtsfest wird aber ebenso einige Tage später das Ende eines Jahres eingeleitet. Somit wird es auch Zeit, sich mit dem Jahr 2017 auseinanderzusetzen, aber auch nach vorne ins Jahr 2018 zu schauen.

Wie wichtig sind die russischsprachigen Menschen in der deutschen Politik?

Leonid Syrota
Leonid Syrota
Am 24.09.2017 steht in unserem Land die nächste Bundestagswahl an. Von den 81 Mio Einwohnern dürfen rund 61,5 Mio deutsche Staatsangehörige ihre künftige Volksvertretung auf Bundesebene wählen. 9 Mio Deutsche haben einen „Migrationshintergrund“. Deren Eltern bzw. sie selber wurden im Ausland geboren und sind nach Deutschland eingewandert. Ich möchte mich aufgrund persönlicher Erfahrung den Deutschen mit russischem Migrationshintergrund widmen.
Meine Eltern selbst und ich sind mit Erreichung meines vierten Lebensjahres nach Deutschland eingewandert. Ein besonders interessantes Thema in meinen Augen ist das Politikverständnis der Russischsprachigen in Deutschland.

Dienstag, 12 September 2017 08:38

Wird hier bald saniert, oder ist es wieder nur ein Spuk?

geschrieben von

Die Villa Oppenheim, auch bekannt als Haus Fühlingen, das Geisterhaus aus Köln, Lost Place Cologne, soll nun zum Oktober 2017 durch seinen neuen Besitzer saniert und umgebaut werden. Viele Anwohner haben die Hoffnung bereits aufgegeben, da es schon einige Vorhaben gab, die im Sande verliefen. 

Sonntag, 02 Juli 2017 11:22

Zur Andacht und zur Mahnung

geschrieben von

Die Gedenktafel für die getöteten Kinder in Chorweiler wurde nun endlich am Gedenkbaum in Chorweiler (rechts vom Haupteingang des Einkaufscenters) angebracht.

Wir alle erinnern uns an das noch kürzliche Ereignis um die kleine Lea-Sophie. Es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen.

Viele von uns haben sie gesucht, nachdem der Suchaufruf der Eltern blitzartig über die Medien verbreitet wurden, bis klar war, was wirklich passiert war, Lea-Sophie war längst tot, Schuld war der Freund der Mutter (nicht der leibliche Vater) und sie selbst, da sie Hilfe unterließ. Die Einzelheiten ersparen wir euch.

Samstag, 10 Juni 2017 21:46

Chorweiler ist großartig !

geschrieben von

"Arsch huh, Zäng ussenander! Der Aufruf hat seit 1992 nicht an Aktualität und Notwendigkeit verloren.

Auch 25 Jahre später fühlt sich die AG Arsch huh aufgerufen, aktiv und offensiv für eine humane, gerechte und offene Gesellschaft einzutreten. 2017 gilt es zudem, die Demokratie gegen Angriffe rechter Populisten mit ihren Lügen und völkischen Hetzparolen zu verteidigen."

Im Bezirk Chorweiler, am Pariser Platz gab es heute, am 10.06.2017 eine Veranstaltung rund um diese Iniatitive. Der Comedian Jürgen Becker führte durchs Programm, Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner und seine Stellvertreterin Eike Danke leiteteten mit ihm zusammen die Bühnenoffensive.

Bei schönstem Wetter trafen sich die Mitfahrer am Tor 1 der Firma Currenta, an der "An der Römerziegelei" und wurden dort gleich mit Getränken, Snacks und einer kurzen Einführung per Powerpoint begrüßt. Als kleines Schmankerl gab es eine schöne Getränkeflasche der Firma. Der Fahrradbeauftragte der Stadt Köln war ebenfalls vor Ort und stand Rede und Antwort. Pläne für diverse Radtouren in Köln wurden verteilt.
 
Vor dem Tor konnten alle Räder auf Verkehrstauglichkeit durch zwei Polizeibeamte geprüft werden, wenn man es dann wollte, auch andere Fragen zum Radverkehr wurden hier beantwortet. 

Nachdem die beiden Artikel über meine Abrechnung mit der Politik veröffentlicht wurden, habe ich mich im neuen Jahr entschlossen, weitere relevante Themen unseren Stadtteil betreffend, anzusprechen. Da ich mich kommunalpolitisch aus Chorweiler zurückgezogen
habe, möchte ich mich auf diesem Wege als Gastautor für mein Heimat-Veedel engagieren. Heute möchte ich mich den Freizeitmöglichkeiten in den Stadtteilen Chorweiler und Seeberg widmen, wo ich übrigens aufgewachsen bin.

Seite 1 von 2