Vandalismus in Chorweiler: Skulpturengruppe zerstört

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Bernward Prinz vor dem zerstörten Kunstwerk.
Bernward Prinz vor dem zerstörten Kunstwerk.

Ratlos steht Bernward Prinz vor kaputten Skulpturen - seinen Skulpturen. Im Jahre 2015 machte die Kunstvereinigung ChorweilerART eine Ausstellung im City-Center Chorweiler. An diesen Tagen erschufen Bernward Prinz und Gerd Maulbecker ein neues Kunstobjekt: Eine stilisierte bunte Familie. Sie fand ihr "Zuhause" auf der kleinen grünen Wiese am Pariser Platz. Die Figuren wurden aus leichtem, vergänglichem, aber wetterbeständigem Material geformt. Nicht für die Ewigkeit geschaffen, dennoch sollten sie einige Jahre einen Farbakzent in der grauen Optik des Umfeldes setzen. Das Ende kam aber nun viel früher, als gedacht.

Am Samstag, dem 6. April 2018, kam einer der Künstler, Bernward Prinz, begleitet von seinem Sohn und Enkel, nach Chorweiler, um die zerstörte Komposition zu entsorgen. Traurig stellte er fest, dass sie höchstwahrscheinlich das Opfer von Vandalen geworden ist. Kein Unwetter hätte solche Schäden anrichten können. Die zierlichen Figuren waren offenbar zu wenig wehrhaft für Chorweiler.

b_226_200_16777215_00_images_Artikel_Chorweiler_2018_04_kunst022.jpegb_246_200_16777215_00_images_Artikel_Chorweiler_2018_04_kunst03.jpeg

Chorweiler befindet sich in einer Umbruchphase, seine Plätze werden umgebaut. Nur wenige Elemente der alten Gestaltung werden übrig bleiben. Dazu gehört die stille, bunte Familie nun leider nicht mehr.

08.04.2018, Text und Foto: Larissa Owtscharenko  

Kommentar schreiben

Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet. Gast-Kommentare erscheinen erst nach der freischaltung durch den Administrator der Website.
Zur Registrierung: bitte hier klicken.

Sicherheitscode
Aktualisieren